Sie erreichen uns unter 0421-43255-5 oder info@cardiohb.com

GLOSSAR

Defibrillator

Ein Defibrillator ist ein Gerät, das eine akute schnelle Herzrhythmusstörung (Kammerflimmern oder Kammerflattern, sog. „ventrikuläre Tachykardie“) erkennt und das Herz mittels Elektroschock zu seinem normalen Rhythmus zurückführt. Zu unterscheiden sind drei verschiedene Formen: 1.) Automatische externe Defibrillatoren (AED) für Laien zugänglich und einsetzbar an öffentlichen Plätzen, in Sportstätten und zunehmend auch in Einkaufszentren. 2.) Externe Defibrillatoren, die durch Fachpersonal angewendet werden sollten so z. B. auf Notfallwägen in Krankenhäusern, im Herzkatheterlabor und als Teil der Ausrüstung von Rettungsfahrzeugen. 3.) Implantierbare cardioverter Defibrillatoren (ICD), die bei Patienten implantiert werden, die bekanntermaßen bösartige Herzrhythmusstörungen entwickeln oder Erkrankungen aufweisen, die derartige ventrikuläre Herzrhythmusstörungen begünstigen.