Sie erreichen uns unter +49 (0) 421 432 55 5 oder info@cardiohb.com

Lungenfunktionstest

Lungenfunktionstest

Luftnot kann neben Lungen- und Herzerkrankungen sehr unterschiedliche Ursachen haben. Die Lungenfunktion kann auf verschiedene Weise eingeschränkt sein: Man spricht von obstruktiven Ventilationsstörungen im Falle erhöhter Atemwegswiderstände (z. B. Asthma, COPD oder Lungenemphysem) bzw. von restriktiven Ventilationsstörungen, im Falle derer die Lungendehnbarkeit herabgesetzt ist (z. B. infolge einer Lungenfibrose, Lungenentzündung, aber auch von Wirbelsäulenkrümmung oder Rippenbrüche). In beiden Fällen lassen sich im Lungenfunktionstest eine krankhaft veränderte Luftstömung und erhöhte oder verminderte Lungenvolumina messen, die das charakteristische Bild einer obstruktiven oder restriktiven Lungenerkrankung ergeben. Wir nutzen diese Methode im Rahmen unserer kardiologischen Diagnostik zur Abklärung von Luftnot, aber auch zur Differenzierung und Schweregradeinschätzung verschiedener Lungenerkrankungen bzw. zur Therapiekontrolle.