Sie erreichen uns unter +49 (0) 421 432 55 5 oder info@cardiohb.com

Spezifische Informationen zu Covid-19

Spezifische Informationen zu Covid-19


Hinweis zum Coronavirus

Liebe Patienten und Patientinnen,

falls Sie Erkältungssymptome wie Fieber, Husten,  Halsschmerzen und Schnupfen bei sich bemerkt haben oder falls Sie wissen, dass Sie positiv getestet wurden auf Covid-19, dann rufen Sie uns vor Ihrem Praxisbesuch bitte an, damit wir Ihnen schon vorher entsprechende Sicherheitshinweise zu Ihrem Besuch bei uns an die Hand geben können und uns selbst entsprechend vorbereiten können.

Spezifische Informationen zu Covid-19

Die Coronakrise ist derzeit in aller Munde, die Medien überschlagen sich jeden Tag mit neuen Informationen, die teilweise aber auch zu Verwirrungen und Verunsicherungen führen können.

Achtung:  Wenn Sie Herzbeschwerden haben, sollten Sie unsere Praxis aufsuchen und nicht aufgrund einer Angst vor Ansteckung darauf verzichten.

Zur Klärung der häufigsten Fragen eine Zusammenfassung der aktuellen Erkenntnisse.

Im Allgemeinen verläuft eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus wie eine mehr oder minder schwere Erkältung begleitet von Symptomen wie Fieber, Halsschmerzen und trockenem Reizhusten, die nach einigen Wochen spontan abklingen. Gerade bei älteren und vorerkrankten Menschen kann es aber auch zu tödlich verlaufenden Lungenentzündungen kommen. Voraussagen lässt sich der Verlauf aber nicht für jeden individuellen Menschen. Bemerkenswert dabei ist, dass ein infizierter Patient schon einige Tage vor Auftreten seiner ersten Symptome das Virus durch Sprechen von Angesicht zu Angesicht auf sein Gegenüber unwissentlich übertragen kann, ein Umstand, der zu der schnellen Verbreitung des Virus beiträgt, da das instinktive Distanzhalten gerade in solchen unverdächtigen Situationen nicht erfolgt. Konkret bedeutet dies, dass sowohl im privaten wie auch im beruflichen Umfeld unbedingt Distanz zum Mitmenschen eingehalten werden muss, unabhängig davon, ob in der Umgebung jemand auffällig hustet oder völlig gesund erscheint. Am besten schützt man zusätzlich seine Umgebung vor unabsichtlicher Ansteckung durch sich selbst mit einem Mundschutz, den in unserer Praxis jeder Arzt und Mitarbeiter trägt und durch kurz gehaltene Kontaktzeiten. Händeschütteln und lange Gespräche sind in dieser Krisenzeit also absolut tabu und sollten nicht als fehlende Höflichkeit missverstanden werden.

Obwohl während der Pandemie allgemein überlegen sollte, ob man sich in eine ärztliche Praxis begibt, sollten doch medizinisch notwendige Behandlungen gerade bei Herz/-Kreislauf-Patienten nicht unnötig verschoben werden. Wir als Mediziner versuchen dabei durch die oben angesprochenen Sicherheitsvorkehrungen in enger Zusammenarbeit mit dem Hausarzt und dem Gesundheitsamt und einem sehr hohen Hygienestandart in unserer Praxis und den übrigen Zweigstellen ein Optimum an Sicherheit für alle Patienten vorzuhalten, da in jedem Falle verhindert werden muss, dass ein Patient zu Hause wegen einer Erkrankung des Herzens schwerwiegende Komplikationen erleidet, weil er aus Angst vor Ansteckung nicht rechtzeitig unsere Praxis aufgesucht hat. Konkret bedeutet das, sprechen Sie uns an oder gerne auch Ihren Hausarzt, wenn sie Zweifel haben, ob sie kommen sollten oder nicht. Das gilt natürlich erst recht, wenn Sie schon Symptome der Viruserkrankung zeigen oder wissen, dass Sie positiv getestet wurden.

 

Weitere Informationen zum richtigen Händewaschen finden Sie  → hier.

Weitere Informationen zur richtigen Handhabung der Mund-Nasen-Bedeckung finden Sie → hier.

 

Freundliche Grüße

Dr. Friedrich Weber